Qualität & Sicherheit | 12.05.2023

So vielfältig ist die Profession Pflege

Am 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflegenden. Dieser Tag ist der Geburtstag der britischen Krankenschwester Florence Nightingale (1820-1910), die als Pionierin und Begründerin der modernen Pflege gilt. Aus diesem Anlass haben Klinik-Geschäftsführerin Alexandra Zottmann und ich in meiner Funktion als Generaloberin heute ein virtuelles Pflegefachforum für die Beschäftigten unseres Verbundes ausgerichtet.

Da sich die Schwesternschaft traditionell stark berufspolitisch engagiert, haben wir ein hochkarätiges Vortragsprogramm zu aktuellen Pflegen-Themen zusammengestellt. Pflege-Expertinnen unserer Kliniken in Würzburg, Lindenberg und München sowie der Parkresidenz Helmine Held erläuterten in der Live-Übertragung die Themen „Prävention und Gesundheitsförderung", „Tools zur Verbesserung der Mitarbeitermotivation", „Aromatherapie-Pflege" und „Der Demenz im Alltag begegnen". Im Anschluss folgte meinerseits ein berufspolitisches „Sum Up" zur aktuellen Lage der Pflege. Die äußerst interessanten Vorträge sowie der rege Austausch im Anschluss der Teilnehmenden haben gezeigt, wie vielfältig sich die Arbeit in unseren Einrichtungen gestaltet bzw. welche Chancen und Perspektiven in einer Einrichtung der Schwesternschaft bestehen.

Parallel zum virtuellen Pflegefachforum fand zusätzlich eine Präsenz-Veranstaltung zum Tag der Pflegenden in München statt. Dazu hatten Krankenhausdirektorin Bettina De Mattia und Pflegedirektorin Christine Asel-Helmer des Rotkreuzklinikums München ihre Mitarbeitenden eingeladen. Auch bei diesem Vortragsforum stand das vielfältige Spektrum der Pflegeprofession im Fokus. Sechs Pflegeexpertinnen des Hauses gaben dabei ebenfalls ihr Wissen weiter. Auf der Agenda standen u.a. spannende Themen wie „Pflegevisite und Reduktion des post-operativen Angsterlebens", „Akademisierte Pflegekräfte" sowie der Bericht über einen humanitären Auslandseinsatz in Westafrika.

Beitrag teilen...

Autor

Generaloberin
Edith Dürr

Vorstandsvorsitzende
Schwesternschaft München vom BRK e.V.

Alle Beiträge des Autors

Suche

Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt


Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 

Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt


Weitere Notrufnummern:

Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

powered by webEdition CMS