Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben
Gesundheit & Medizin | 28.06.2017

Herzuntersuchungen auf 400 Quadratmetern



Noch ist alles eine große Baustelle, doch schon ein wenigen Monaten werden die Kardiologen hier, im neuen hochmodernen Herzkathetherlabor, ihre Eingriffe vornehmen.

Derzeit gibt es im Erdgeschoss des Rotkreuzklinikums eine große Baustelle. Direkt hinter dem Empfang, im vorderen ehemaligen Teilbereich der Physiotherapie, entsteht seit Jahresanfang ein neuer Herzkatheterbereich. Meine Kollegen und ich freuen uns, schon bald an diesem hochmodernen Platz die interventionelle Arbeit aufnehmen zu können. Wir haben nun die Möglichkeit deutlich mehr Patienten zu versorgen und somit die Wartezeiten für einen Eingriff am Herzen zu verkürzen.

Das Rotkreuzklinikum verfügt bereits seit fünf Jahren über ein eigenes Herzkathetherlabor. Direkt nach dessen Eröffnung im Sommer 2012 ist die Patientenversorgung gut angelaufen. Diese Entwicklung hat sich im Laufe der Zeit erfreulicherweise immer weiter fortgesetzt. Die kontinuierliche Steigerung in der Versorgung hat schließlich dazu geführt, dass sich die Geschäftsführung, die Klinikleitung und ich vor über zwei Jahren damit begonnen haben, uns Gedanken über eine Erweiterung der Kapazitäten zu machen.

Jetzt, nach langer Planungszeit, entstehen auf 400 Quadratmetern zwei hochmoderne Laborräume mit allerneuster technischer Ausstattung, ein Bereich mit vier Bettenplätzen, ein Empfangsfoyer sowie ein Aufenthaltsraum für Mitarbeiter. In beiden Sälen werden mein Team und ich weiterhin komplexe interventionelle, elektrophysiologische sowie devicebasierte Eingriffe durchführen. Ab Oktober ist es soweit.


Nach Planungen der Architekten wird so der Bereich mit vier Bettenplätzen aussehen. (Grafik: bloching + hummel Gbr)



Beitrag teilen...

Autor

PD Dr. med.
Christian von Bary

Chefarzt
Innere Medizin I – Kardiologie und Pneumologie

Alle Beiträge des Autors