Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben
Qualität & Sicherheit | 17.03.2017

Pflegefachkräfte können Ärzte im Notfall entlasten

Der heutige Tag im Rotkreuzklinikum stand im Zeichen eines neuen internen Schulungskonzepts für Pflegefachkräfte, das zum ersten Mal durchgeführt wurde. Das Thema der praxisorientierten Fortbildung: Die Übertragung ärztlicher Tätigkeiten an das Pflegepersonal. Vier Ärzte und eine externe Apothekerin vermittelten 20 Mitarbeitern aus den Fachbereichen der Zentralen Notaufnahme sowie der Interdisziplinären Aufnahmestation diverse Grundlagen, sodass Ärzte im Notfall entlastet werden können.

Im Fokus standen dabei die Themen Hygiene, Recht und Pharmakologie, aber auch praktische Übungen. Dazu gehörten die Blutentnahme, das Legen von Venenzugängen und Portnadeln, der Umgang mit dem zentralen Venenkatheter und die intravenöse Verabreichung von Medikamenten auf ärztliche Anordnung.

Den Kurs haben alle Teilnehmer bestanden. Sie haben zum Abschluss eine Bestätigung darüber erhalten, dass sie bei Bedarf gewisse ärztliche Aufgaben übernehmen dürfen. Das neue Schulungskonzept soll künftig zwei Mal pro Jahr im Rotkreuzklinikum angeboten werden. Die Idee zu dieser internen Fortbildung stammt von Krankenhausdirektorin Tanja Groh.

 


Dr. Johannes Maxrath (l.) und Dr. Christopher Przybylski demonstrierten wie man einen Venenzugang legt.

Beitrag teilen...

Autor

Dr. med.
Johannes Maxrath

Leitender Arzt
Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Alle Beiträge des Autors