Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben
Meldung aus dem Klinikum | 12.05.2022

Zeichen der Solidarität

Am 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflege. Zu diesem Anlass schenken wir den Pflegekräften in unseren Kliniken und unserer Seniorenresidenz jedes Jahr eine kleine Aufmerksamkeit, um uns für ihren engagierten Einsatz zu bedanken. Angesichts der aktuellen Lage in der Ukraine werden wir den Tag der Pflege 2022 anders begehen, um so ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

Die Schwesternschaft München als Träger der Rotkreuzklinik hat sich entschlossen, zusammen mit ihren Einrichtungen in diesem Jahr 3.000 Euro an das Ukrainische Rote Kreuz zu spenden. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit: Wir sind Teil des Deutschen Roten Kreuzes, der größten humanitären Hilfsorganisation der Welt. Wir stehen seit Kriegsausbruch in der Ukraine in engem Kontakt mit unserer Dachorganisation und befürworten natürlich sämtliche Hilfsaktionen. Als Verein von professionell Pflegenden möchten wir ebenfalls einen Beitrag leisten und die Einsätze des Ukrainischen Roten Kreuzes mittragen. Aus diesem Grund haben wir uns zu diesem Tag der Pflege für das besagte Engagement entschlossen.

Neben der Spende haben wir uns ebenfalls dafür entschieden, eigene Delegierte der Schwesternschaft zu entsenden, die freiwillig in diversen durch den Krieg betroffenen Krisengebieten helfen. Für diesen Einsatz ist eine spezielle Ausbildung erforderlich, über die jedoch nicht jede Rotkreuzschwester verfügt. Damit versuchen wir alles, um in dieser Ausnahmesituation fachlich zur Seite zu stehen, Betroffene zu versorgen und Hilfeleistungen in die Wege zu leiten.

Bei unseren Pflegekräften im Rotkreuzklinikum haben Geschäftsführerin Alexandra Zottmann und ich uns bei einem persönlichen Rundgang über die Stationen bedankt. Als kleines Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung hat jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter aus diesem Bereich ein Packet Kaffee und eine Tasse dazu erhalten.

Beitrag teilen...

Autor

Generaloberin
Edith Dürr

Vorstandsvorsitzende
Schwesternschaft München vom BRK e.V.

Alle Beiträge des Autors