Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben

Prof. Dr. med. Wolfgang E. Thasler, FEBS, FACS

Prof. Dr. med. Wolfgang E. Thasler

Chefarzt
Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Minimalinvasive Chirurgie
Leiter Darm- und Pankreaszentrum
Leiter Hernienzentrum

  • Facharzt für Chirurgie, Allgemeine und Spezielle Viszeralchirurgie, Koloproktologie (EBSQ), Chirurgische Onkologie (EBSQ)
  • Ärztliches Qualitätsmanagement (BLÄK)
  • Senior-Darmzentrumsoperateur
  • Fachkunde Rettungsdienst

wolfgang.thasler@swmbrk.de

  Dr. Pro Bono – Arbeit für den guten Zweck, Arzt-Auskunft

  • Lebenslauf
    • Seit 10/2015: Chefarzt der Abteilung für Allgemein-,  Viszeral-, Thorax- und Minimalinvasiven Chirurgie, Rotkreuzklinikum München
    • 01/2003 – 10/2015: Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß und Thoraxchirurgie am Klinikum der Universität München, Direktor: Prof. Dr. h.c. K.-W. Jauch (bis 12/2013), Prof. Dr. Jens Werner (seit 01/2014)
      • Leitungsfunktionen:
        • 01/2014 – 10/2015: Leitender Oberarzt
        • 10/2013 – 12/2013: Stellvertretender Klinikdirektor
        • 01/2013 – 09/2013: Stellvertretender Leitender Oberarzt
        • 10/2012 – 12/2012: Personaloberarzt
        • seit 10/2012: Bereichsleiter Kolorektale Chirurgie und Leiter des Darmkrebszentrums des Klinikums
        • seit 12/2010: Mitglied des Leitungsgremiums der Klinik
        • seit 04/2010: Bereichsleiter Allgemein-, MIC-, Adipositas- und Refluxchirurgie
        • seit 10/2006: Oberarzt
      • Besondere Tätigkeiten:
        • 11/2008 – 02/2013: Aufbau eines QM-Systems als Leitender Qualitätsmanagementbeauftragter; 02/2012: Erfolgreiche Erst-Zertifizierung der gesamten Chirurgischen Klinik durch den TÜV Süd nach DIN ISO 9000:2008
        • 05/2009 – 07/2009: Jigme Dorji Wangchuck National Referral Hospital, Thimphu, Bhutan
          Zeitliche Freistellung für ein Entwicklungshilfeprojekt als Senior Surgeon zum Aufbau einer Chirurgischen Weiterbildung
        • 01/2003 – 09/2006: Funktionsoberarzt Viszeralchirurgie mit Schwerpunkt Hepatobiliäre- und Transplantationschirurgie
    • 07/1996 – 12/2002: Assistenzarzt an der Klinik und Poliklinik für Chirurgie, Klinikum der Universität Regensburg,
      Direktor: Prof. Dr. K.-W. Jauch


    Klinische und akademische Ausbildung

    • 09/2015: Facharzt für Chirurgische Onkologie (EBSQ)
    • 02/2014: „Senior-Darmzentrumsoperateur", Deutsche Krebsgesellschaft
    • 03/2013: Facharzt für Koloproktologie (EBSQ) und Fellow of the European Board of Surgeons (FEBS)
    • 02/2013: Bestellung zum Außerplanmäßigen Professor
    • 12/2012: Spezielle Viszeralchirurgie
    • 04/2009: Ärztliches Qualitätsmanagement (BLÄK)
    • 06/2008: Viszeralchirurg
    • 01/2007: Lehrbefugnis und Ernennung zum Privatdozenten
    • 12/2006: Habilitation für das Fach Chirurgie
    • 02/2003: Fachkunde Rettungsdienst
    • 11/2002: Facharzt für Chirurgie
    • 06/1999: Promotion (magna cum laude)
    • 01/1998: Approbation als Arzt
    • 1989 – 1996: Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München


    Didaktik- und Managementqualifikationen

    • 2009 – 2011: Zertifikat „Selbst-, Führungs- und Lehrkompetenz" des LMU Center for Leadership and People Management
    • 2009 – 2010: Curriculum Qualitätsmanagement für Ärzte der BLÄK
    • 2006: Moderatorenschulung des TÜV Süd
    • 2003: Trainingskurs für Tutoren, Munich-Harvard-Alliance


    Auslandsaufenthalte

    • 07/2006: USA (Boston, Pittsburgh, Omaha, Minneapolis, Rochester), Reisestipendium der Vereinigung Bayerischer Chirurgen zum Thema Zelltransplantation
    • 12/1995 – 03/1996: 3. Tertial des Praktischen Jahrs: University of Minnesota, Minneapolis, MN, USA, Dept. of Surgery, General Surgery and Transplantation, Head: Dr. D. Dunn, Dr. D. Sutherland
    • 08/1993 – 09/1993: Famulatur: Massachusetts General Hospital, Boston, MA, USA Dept. of Surgery, Trauma and Burn Services, Chief: Prof. R.G. Tompkins


    Wissenschaftliche Tätigkeit

    • 03/2012 – 04/2013: Kongress-Sekretär des 130. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
    • 12/2010 – 03/2013 Vertreter der „Munich Biobank Alliance" in der Technik- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung (TMF e. V.)
    • 10/2010 – 03/2015: Projektleiter im Strukturprojekt 2 Biobank Alliance des BMBF Spitzenclusters m4 „Personalisierte Medizin und zielgerichtete Therapien"
    • seit 10/2010: Mitglied des Münchner Kompetenzzentrum Ethik (MKE)
    • 06/2007 – 10/2015: Leitung der Biobank i. A. HTCR am Klinikum der Universität München
    • 01/2003 – 10/2015: Aufbau und Leitung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe „Leberregeneration" in der Klinischen Forschung Chirurgie am Klinikum Großhadern
    • 11/2007 – 12/2011: Transfusionsbeauftragter der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der LMU
    • 12/1997 – 12/2002: Aufbau und Leitung einer interdisziplinären Forschergruppe „Zentrum für Leberzellforschung" am Klinikum der Universität Regensburg
    • 10/1993: Forschungsaufenthalt am Shriners Burns Research Center, Cambridge MA, USA, Direktor: Prof. M. L. Yarmush
    • 1992 – 1996: Wissenschaftlich-tierexperimentelle Promotionsarbeit, Klinische Forschung, Klinik und Poliklinik für Chirurgie, Klinikum Großhadern, LMU München (Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. F.-W. Schildberg)
  • Mitgliedschaften
    • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e. V. (DGCH)
    • Sektion Chirurgische Forschung e. V. der DGCH
    • Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e. V.
    • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e. V. (DGAV)
    • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie e. V. (DGK)
    • European Hernia Society (EHS)
    • Fellow of the European Board of Surgeons (EBSQ)
    • Fellow of the American College of Surgery (FACS)
    • European Association for the Study of the Liver (EASL)
    • Ordentliches Mitglied des Münchner Kompetenzzentrum Ethik e. V. (MKE)
    • Projektgruppe Gastrointestinale Tumoren des Tumorzentrums München (TZM)
    • Mitglied des Lenkungskreises „Innovationstransfer im medizinischen Bereich – von den Kliniken in die Unternehmen" InTraMed-C2C
  • Schwerpunkte
    • Chirurgische Onkologie
    • Minimalinvasive Chirurgie
    • Kolorektale Chirurgie
  • Publikationen

    Publikationen/Abstracts (Co-Autorenschaften)

    PubMed gelistete klinische und wissenschaftliche Veröffentlichungen für Details siehe:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=thasler-w
    Europäisches Patent EP 1 149 900 B1, DE

  • Preise und Auszeichnungen
    • 2014: Nominierung der Biobank i. A. HTCR als "Research Biobank of the year" durch die European, Middle Eastern and African Society of Biopreservation and Biobanking (ESBB), Prize for the Best Poster in Biospecimen Research, ESBB Annual Meeting, Leipzig
    • 2013: Nominierung der Biobank i. A. HTCR als "Research Biobank of the year" durch die European, Middle Eastern and African Society of Biopreservation and Biobanking (ESBB), Prize for Best Poster in Re-source Development, ESBB Annual Meeting, Verona
    • 2006/2007: Scholarship "Advanced Training in Organ Transplantation" der European Society for Organ Transplantation
    • 2005: Bayerischer Chirurgenkongress: Gerd-Hegemann-Reisestipendium; 1. ESH-EBMT Euroconference on BIOBANKING: European Commission Marie Curie Actions Scholarship
    • 2003: 120. Chirurgenkongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie: Müller-Osten-Preis
    • 2002: 5. Jahrestagung der Gesellschaft für Zell- und Gewebezüchtung: Posterpreis der GZG
    • 1999: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Lasermedizin: Preis für die beste Präsentation eines experimentellen Posters
    • 1998: Münchener Businessplan Wettbewerb MBPW: Nominierung der besten Businesspläne
    • 1996: European Association for the Study of the Liver: Young Investigators Travel Award