Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben

Geburtshilfliche Anästhesie 
Unsere Schwerpunkte

Die Frauenklinik an der Taxisstraße ist eine der geburtenstärksten Kliniken Deutschlands. Entsprechend stellt die geburtshilfliche Anästhesie einen Schwerpunkt der Tätigkeit unserer Abteilung dar. Die Betreuung von Risikoschwangeren erfolgt gemeinsam mit der Abteilung für Geburtshilfe.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, die bevorstehende Entbindung für Sie und Ihr Kind nicht nur sicher, sondern auch so angenehm wie möglich mitzugestalten. Wehenschmerzen können mit Verfahren der modernen Anästhesie wirksam gelindert werden. Eine etablierte Methode zur Schmerzlinderung ist die sogenannte Periduralanästhesie (PDA), die bei uns von Anästhesisten durchgeführt wird. Die Risiken und Nebenwirkungen der PDA sind für Sie und Ihr Kind gering, starke Schmerzen und Erschöpfung hingegen können während der Geburt unter Umständen Ihr Kind ebenfalls beeinträchtigen.

Aus rechtlichen Gründen ist eine möglichst frühzeitige Aufklärung zur geburtshilflichen PDA erforderlich, damit Ihnen ausreichend Bedenkzeit und Zeit zur Besprechung offener Fragen bleibt.

Hierzu bieten wir Ihnen eine strukturierte Informationsveranstaltung an, welche jeden ersten Donnerstag im Monat um 16:00 Uhr in der Frauenklinik an der Taxisstraße im Informationsraum, III.Stock, stattfindet. Zu den aktuellen Terminen

Auch geplante Kaiserschnitte werden, sofern nicht medizinische Gründe dagegen stehen und Sie damit einverstanden sind, in unserem Haus in Spinalanästhesie durchgeführt. So können Sie und Ihr Partner die Geburt gemeinsam erleben und unmittelbar nach der Geburt Ihr Kind sehen. Hierzu können Sie sich ebenfalls in der oben genannten Veranstaltung informieren.