Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben

Dr. med. Anna Risse, DEAA

Dr. med. Anna Risse

Oberärztin
Anästhesie und Intensivmedizin

  • Fachärztin für Anästhesiologie
  • Spezielle Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Diplom der European Academy of Anaesthesiology (DEAA)

anna.risse@swmbrk.de

  • Lebenslauf
    • Seit 11/2007: Rotkreuzklinikum München
    • 04/2007 – 10/2007: Fachärztin im Orthozentrum München, Schön-Kliniken
    • 09/2005 – 09/2006: Staff Grade Anaesthetist im Universitätsklinikum Aberdeen Royal Infirmary, Schottland
    • 04/2003 – 08/2005: Fachärztin im St. Josefskrankenhaus, Freiburg im Breisgau
    • 11/2001: Ehrenamtliche Tätigkeit als Anästhesistin mit INTERPLAST Germany in Paraguay
    • 04/2001 – 02/2003: Funktionsoberärztin Vivantes-Klinikum Berlin
    • 08/1994 – 10/1995: SHO/Registrar, St. Mary's Hospital, Ealing Hospital und Hillingdon Hospital, London
    • 03/2001: Promotion zum Thema „Caudalanalgesie versus Wundinstillation – eine vergleichende Studie zur postoperativen Analgesiequalität nach Herniotomien bei Kindern"
    • 03/1990 – 03/2001: Rudolf-Virchow-Universitätsklinikum, Charité, Berlin, Abteilung Anästhesiologie und Intensivmedizin (Professor Falke)
    • 01/2000: Fachärztin für Anästhesiologie
    • 05/1998: Diplom der European Academy of Anaesthesiology (DEAA)
    • 1982 – 1989: Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin (Famulaturen in Valparaiso/Chile und Managua/Nicaragua)
    • 1980 – 1981: Studium der Sozialpädagogik an der Universität Bremen
  • Mitgliedschaften
    • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie & Intensivmedizin e. V. (DGAI)
    • Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V. (BDA)
    • Ärzte ohne Grenzen e. V.
  • Publikationen

    Publikationen/Abstracts (Co-Autorenschaften), Vorträge

    • Comparison between instillation of bupivacaine versus caudal analgesia following inguinal herniotomy in children.
      Machotta A, Risse A, Bercker S, Streich R, Pappert D
      Paediatric Anaesthesia 2003 Jun, 13 (5): 397 - 402
    • Comparison of wound instillation versus caudal analgesia following inguinal hernia repair in children.
      Machotta A, Risse A
      Posterpresentation, FEAPA 2001, Helsinki, Finnland
    • Postoperative Analgesie bei Kindern nach Hernioplastie. Wundinstillation mit verschiedenen Konzentrationen von Bupivacain: eine Pilotstudie.
      Bültmann M, Streich R, Risse A, Falke KJ, Pappert D
      Anästhesist 1999 Jul: 48 (7): 439-443