Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben

Dr. med. Frank Gindele

Dr. med. Frank Gindele

Leitender Oberarzt
Innere Medizin I – Kardiologie und Pneumologie

  • Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
  • Spezielle Rhythmologie
  • Facharzt des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) am Rotkreuzplatz

frank.gindele@swmbrk.de

  • Lebenslauf
    • Seit 02/2014: Leitender Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin I – Kardiologie und Pneumologie am Rotkreuzklinikum München
    • Honorararzt als invasiver Elektrophysiologe in den Vivantes-Kliniken Am Urban und Humboldt-Klinikum sowie am Herzzentrum Brandenburg in Bernau und am Sana-Klinikum Lichtenberg
    • Rhythmologischer Partner in der Kardiologischen Praxis Beckmann Ehlers und Partner in Berlin-Charlottenburg
    • Oberarzt der Kardiologie und Leiter des Berliner Herzrhythmuszentrums (BHZ) im Vivantes-Klinikum Am Urban
    • Promotion über das Thema: „Darstellung intramyokardialer Temperaturphänomene während der Radiofrequenz-Katheterablation mittels Thermografie im In-vitro-Modell“
    • Assistenzarzt in der I. Medizinischen Abteilung für Kardiologie und allgemeine Innere Medizin am Vivantes-Klinikum Am Urban und Im Friedrichshain Berlin
    • Arzt im Praktikum in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Dritter Orden München-Nymphenburg
    • Studienaufenthalte in Südafrika und USA
    • Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen und an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Mitgliedschaften
    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie e. V. (DGK)
    • European Society of Cardiology (ESC)
    • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM)
  • Schwerpunkte
    • Führt die Zusatzqualifikation „Spezielle Rhythmologie" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
    • Invasive und nicht-invasive Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
    • Alle Arten von Katheterablationen bei Herzrhythmusstörungen (z. B. Vorhofflimmern, Vorhofflattern, WPW-Syndrom, AV-Knoten-Reentrytachykardie, fokale Vorhoftachykardie, ventrikuläre Tachykardie/Extrasystolie)
    • Implantation aller verfügbaren Herzschrittmacher- und Defibrillatorsysteme (Ein- und Zweikammersysteme)
    • Kontrolle aller verfügbaren Schrittmacher- und implantierbaren Defibrillatorsysteme
    • Implantation von LAA Verschlusssystemen
  • Publikationen

    Publikationen/Abstracts (Co-Autorenschaften)

    • Direct thermography – a new in vitro method to characterize temperature kinetics of ablation catheters.
      Fiek M, Gindele F, von Bary C, Muessig D, Lucic A, Hoffmann E, Reithmann C, Steinbeck G
      J Interv Card Electrophysiol 2013 Oct; 38(1): 53-9
    • Ablation of atrial fibrillation: Can we achieve an additional benefit with image-integration into 3D-Maps?
      F. Gindele, S. Heiderfazel, J. Brachmann, K.H. Kuck, B. Schumacher, J. Tebbenjohanns, M. Horack, J. Senges, D. Andresen
      European Society of Cardiology (ESC) Annual Meeting, Paris 2011
    • How effective and safe is the catheter ablation in patients with atrial fibrillation using different catheter technologies?
      S. Heiderfazel, F. Gindele, K.-H. Kuck, J. Brachmann, S. Willems, E. Hoffmann, M. Horack, J. Senges, D. Andresen
      European Society of Cardiology (ESC) Annual Meeting, Paris 2011
    • Ablation of atrial fibrillation: Can we achieve an additional benefit with image-integration into 3D-Maps?
      F. Gindele, S. Heiderfazel, J. Brachmann, K.H. Kuck, B. Schumacher, J. Tebbenjohanns, M. Horack, J. Senges, D. Andresen
      77. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung, Mannheim 2011
    • Catheter ablation of paroxysmal atrial fibrillation: How important is a 3-dimensional mapping system?
      F. Gindele, S. Heiderfazel, J. Brachmann, K.H. Kuck, B. Schumacher, J. Tebbenjohanns, M. Horack, J. Senges, D. Andresen
      European Society of Cardiology (ESC) Annual Meeting, Stockholm 2010
    • Katheterablation bei paroxysmalem Vorhofflimmern: Wie wichtig ist ein 3-D-Mappingverfahren?
      F. Gindele, S. Heiderfazel, J. Brachmann, K.H. Kuck, B. Schumacher, J. Tebbenjohanns, M. Horack, J. Senges, D. Andresen
      76. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung, Mannheim 2010
    • Pulmonary vein isolation in patients with paroxsymal and persistant atrial fibrillation: more relapses in patients after high energy application.
      Gindele F, Wiedemann M, Ewertsen C, Heiderfazel S, Andresen D.
      Europace Journal 2009, 11 (Supplement 2)
    • Sinusknotendysfunktion nach linksatrialer Substratmodifikation bei Patienten mit therapierefraktärem Vorhofflimmern.
      M. Wiedemann, C. Ehlers, E. Roll, F. Gindele, D. Andresen
      71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung, Mannheim 2005
    • Linksatriale Substratmodifikation mit einem Linienkonzept bei Patienten mit therapierefraktärem Vorhofflimmern: Ist die Erfolgsrate altersabhängig?
      M. Wiedemann, Chr. Ehlers, E. Roll, F. Gindele, D. Andresen
      71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung, Mannheim 2005

     (Stand 05/2014)