Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt

Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 
Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt

Weitere Notrufnummern:
Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

Nach oben

Stationäre Behandlung
Unsere Schwerpunkte

Sollte eine engmaschige Überwachung und Behandlung von Mutter und Kind notwendig werden, wird die Patientin in der Frauenklinik aufgenommen. Die intensive Kooperation zwischen dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Pränatal-Medizin und der Klinik sorgt für die größtmögliche Sicherheit von Mutter und Kind.

Eine stationäre Betreuung ist vor allem aus folgenden Gründen (Indikationen) angezeigt

Komplikationen während der Schwangerschaft

  • Vorzeitige Wehentätigkeit
  • Drohende Frühgeburt
  • Gebärmutterhalsschwäche (Zervixinsuffizienz)
  • Fruchtblasenvorfall (Prolaps)
  • Vorzeitiger Blasensprung
  • Mehrlingsschwangerschaft
  • Problematische Lage des Mutterkuchens (Plazenta praevia)

Erkrankungen der Mutter

  • Thromboserisiko
  • Bluthochdruck, bedingt durch die Schwangerschaft (Gestose bzw. Präeklampsie)
  • Bestehende Allgemeinerkrankungen, z. B. Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Entzündliche Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen, Antiphospholipid-Syndrom)
  • Präexistente Allgemeinerkrankung

Erkrankungen des Feten

  • Mangelentwicklung oder Fehlbildungen
  • Krankhafte Veränderungen bei Mehrlingen
  • Unterschiedliches Blutvolumen bei eineiigen Zwillingen (Fetofetales Transfusionssyndrom)
  • Blutgruppenunverträglichkeit (Rhesus-Inkompatibilität)
  • Infektionen in der Schwangerschaft