• Wichtige Informationen

    Wir bitten Sie um Beachtung unserer aktuellen Besuchsregelungen. Zudem gilt bis auf Weiteres für alle Personen jederzeit eine konsequente medizinische Maskenpflicht auf dem kompletten Klinikgelände und in allen Räumen des Gebäudes. Die aktuellen Regelungen sowie weitere Informationen finden Sie hier:

Meldung aus dem Klinikum | 24.11.2022

Spiritual Care in der Pflegeausbildung

Als Leitung der Zentralen Praxisanleitung am Rotkreuzklinikum verstehe ich meine Tätigkeit nicht nur darin, die Auszubildenden gezielt anzuleiten und ihnen pflegepraktische Fertigkeiten nahezubringen. Für mich als Rotkreuzschwester hat eine umfassende Krankenpflege den ganzen Menschen im Blick. Das gilt besonders bei der Pflege von Patienten in ihrer letzten Lebensphase. Ich freue mich, dass neben unserem Team der Zentralen Praxisanleitung auch zahlreiche Auszubildende der Berufsfachschule für Pflege München, Physiotherapeuten, Ärzte und Palliativ Care Pflegekräfte beim Vortrag anwesend waren.

Spiritual Care gilt sowohl als Teilaspekt der Palliativpflege als auch als eine wissenschaftliche Disziplin an der Grenze zwischen Medizin, Theologie und Krankenhausseelsorge. Sie soll Fachkräfte unterstützen, einen achtsamen Blick auf den ganzen Menschen, seine Biographie und seine spirituellen Bedürfnisse einzunehmen.

„Sinnfragen angesichts von Leiden, Tod und Sterben stellen sich naturgemäß im Klinikalltag", so Referent Dr. Ulrich Babinsky. Spiritualität hat die Kraft, uns mit der Endlichkeit des Lebens zu versöhnen. Für den Krankenhausseelsorger sind daher alle im Gesundheitswesen Tätigen in der Verantwortung von Spiritual Care.

Obwohl sich immer mehr Menschen von religiösen Institutionen abwenden, gewinnt individuelle Religiosität und Spiritualität immer mehr an Bedeutung. Mir ist es wichtig, den Pflegeauszubildenden Anhaltspunkte für ihre professionelle Haltung sowie für die persönliche Orientierung zu geben. Spiritual Care ist nicht nur Unterstützung im Umgang mit schwerkranken Menschen, sondern es ist ein Weg, seinen Arbeitsalltag selbst besser zu bewältigen. Als Praxisanleitung sehe ich es als meine Aufgabe, die Auszubildenden dabei zu begleiten. Mit dem interessanten Vortrag von Pfarrer Babinsky, der auf eine gemeinsame Initiative unserer Zentralen Praxisanleitung und der Krankenhausseelsorge zurück geht, ist uns das sicher ein Stück gelungen.

Beitrag teilen...

Autor

Dagmar Martin

Praxisanleiterin

Alle Beiträge des Autors

Suche

Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt


Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 

Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt


Weitere Notrufnummern:

Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117