• Sanierung: Unveränderter Betrieb an beiden Standorten

    Wir befinden uns aktuell in einem Sanierungsverfahren, um uns für die Zukunft sicher aufzustellen. Die medizinische Versorgung unserer Patientinnen und Patienten ist davon nicht betroffen, sie wird im vollen Umfang und in gewohnter Qualität weitergeführt. Der Betrieb findet ohne Einschränkungen sowohl in der Nymphenburger Straße als auch in der Taxisstraße statt.

Wir für den Menschen

Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

herzlich willkommen auf den Seiten der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Rotkreuzklinikums München. Um Ihnen bestmögliche Behandlungen anbieten zu können, steht ein Team aus langjährig erfahrenen und hochspezialisierten Ärzten, Pflegekräften sowie Mitarbeitern aus den Bereichen Medizintechnik und Verwaltung rund um die Uhr zur Verfügung. Zudem arbeiten wir interdisziplinär mit anderen Fachabteilungen zusammen. Ergänzt wird unsere Versorgung auf qualitativ höchstem Niveau durch den Einsatz hochmoderner Technologien.

Einen besonderen Fokus richten wir auf die Gerontoanästhesiologie, bei der äußerst schonende Anästhesie- und Versorgungsverfahren bei Menschen über 60 Jahren angewendet werden. Eine vertrauensvolle Patientenbetreuung und die Einbindung von Angehörigen sind uns bei unserer täglichen Arbeit ein großes Anliegen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Univ.-Prof. Dr. med. Rainer Kiefmann

Chefarzt Anästhesiologie und Intensivmedizin

Behandlungen

Die Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin ist verantwortlich für die fachspezifische Versorgung und für den Einsatz von Anästhesieverfahren sämtlicher operativer Eingriffe an den beiden Betriebsstätten Nymphenburger Straße und Taxisstraße. Pro Jahr führen wir rund 11.000 Anästhesieleistungen aus. Auf der Interdisziplinären Intensivstation betreuen wir durchschnittlich 1.000 Patienten jährlich.

Mehr Informationen zu unseren Schwerpunkten finden Sie hier:

Kontakt und Sprechzeiten

Rotkreuzklinikum München
Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Nymphenburger Straße 163
80634 München


Sekretariat
Gisela Lintl
Tel. 089/1303-4591
Fax 089/1303-4595
E-Mail schreiben

Abteilung im Haus finden

An der Betriebsstätte Nymphenburger Straße finden Sie das Kliniksekretariat im ersten Stock gleich hinter der Intensivstation 1.3., im rückwärtigen Teil des sogenannten Winthirflügels. Benutzen Sie bitte den Aufzug im hinteren Bereich der Zentralen Notaufnahme. Die Ambulanz befindet sich im Bereich des Sprechstundenzentrums.
In der Frauenklinik an der Taxisstraße finden Sie unsere Ambulanz auf Ebene 0 im Bereich der Tagesklinik (Zimmer 0.005).

Stationen

Die interdisziplinäre Intensivstation 1.3 befindet sich im ersten Obergeschoss. Unsere Abteilung verfügt über 13 Betten.

Team

Mit derzeit insgesamt 34 ärztlichen und rund 60 pflegerischen Mitarbeitern ist die Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin die größte Abteilung am Rotkreuzklinikum. Das Team kooperiert eng mit den anderen Fachabteilungen des Hauses und bei Bedarf auch mit weiteren externen Spezialisten.

Ärzte: 34
Pflege: 60

Für Ärzte

Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

die Aufnahme eines Patienten ist jederzeit möglich. Unter den nachfolgenden Telefonnummern stehen ärztliche Kollegen für Anmeldung und Fragen zur Verfügung:

Fragen zur anästhesiologischen Vorstellung und Vorbereitung
Tel. 089/1303-4591

Intensivstation 24-Stunden-Hotline
Tel. 089/1303-39400

  • Intensivbettenkoordination
  • Anfragen zur Übernahme intensivpflichtiger Patienten

 

Suche

Im Notfall

Notaufnahme Rotkreuzklinikum München 
Tel. 089/1303-2543 (24 Stunden besetzt)

Zur Abteilung für Zentrale Patientenaufnahme und Notfallmedizin

Adresse:
Rotkreuzklinikum München
Erdgeschoss 
Nymphenburger Straße 163 
80634 Mün­chen 
Anfahrt


Geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle 

Tel. 089/1303-30 (24 Stunden besetzt)

Adresse:
Rotkreuzklinikum München Frauenklinik 
Erdgeschoss
Ta­xis­stra­ße 3 
80637 Mün­chen 
Anfahrt


Weitere Notrufnummern:

Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112
Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

powered by webEdition CMS